Viel mehr binationale Paare als noch 1996

9. August 2006 | Von E. S. | Kategorie: Leitartikel | Keine Kommentare | Artikel versenden

Die Zahl der Partnerschaften zwischen Deutschen und Ausländern in Deutschland sei innerhalb von neun Jahren um 84 Prozent auf etwa 1,3 Millionen im Jahr 2005 gestiegen. Das seien etwa 612000 Paare mehr als 1996, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Anteil deutsch-ausländischer Paare an der Gesamtheit der etwa 21 Millionen Paare in Deutschland stieg damit seit 1996 um knapp drei Prozentpunkte auf 6,3 Prozent.

  • Deutsch-ausländische Ehepaare:
    602000 Ehefrau ausländisch (234000 EU, 369000 Nicht EU)
    545000 Ehemann ausländisch (227000 EU, 317000 Nicht-EU)
  • Deutsch-ausländische nichteheliche Partnerschaften:
    104000 Ehemann ausländisch
    80000 Ehefrau ausländisch
  • Der Anteil rein ausländischer Partnerschaften in Deutschland lag 2005 bei 6,3 Prozent. Ihr Anteil ging von 1996 bis 2005 um 2,2 Prozent zurück. Die Zahl der rein deutschen Paare verringerte sich im gleichen Zeitraum um 3,3 Prozent.

Quelle: Netzeitung

Ekrem Senol - Köln, 09.08.2006

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Keine Kommentare möglich.

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll