Bundeskanzlerin Recep Tayyip Erdogan

18. Februar 2008 | Von E. S. | Kategorie: Feuilleton | 3 Kommentare | Artikel versenden

Wieso regt sich ganz Deutschland eigentlich über die Rede Erdogans auf? Eine Einmischung in die deutsche Innenpolitik verbiete man sich, war und ist oft zu lesen. Betonte doch meine Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich: “Ich bin auch Ihre Bundeskanzlerin”. Schließlich macht der Ton die Musik.

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. WIESO WERDE ICH HIER FRECHERWEISE DIREKT AUF EINE TÜRKISCHE SEITE GELEITET, WO ICH ERSTMAL NUR EINEN ÜBERBLICK WOLLTE ? Ich wollte endlich mal Erdogans Zitat in voller Länge lesen - statt dessen direkt unflätiges Gerede zur Begrüßung, natürl. ohne Erdoganzitat. Und - von wegen Bundeskanzler-Ton,die ist doch viel zu diplomatisch; ich hätte Erdogan so behandelt, wie er Schäuble misshandelt hat oder ihn wenigsten abgeschoben - mit dem Zug oder einer BuWe-Maschine ! Gut, dann steuer ich was aus meinem Brief an X bei,für den ich das Zitat suchte :

    “… absichtlich oder einfach unwissend und ideo-logisch gewohnt Grund und Folge auf den Kopf stellen. - Dabei geben Sie, wie quasi auch in Holland geschehen, die wenigen lebenswichtige Islamkritiker als geistige Brandstifter verleumdend zum Abschuss frei, zB. an die hier in vielen Städten tätigen, teils geheim international organisierten islamischen Gemeinschaften, Schulen, Firmen, Kampfgruppen, Verklageorganisationen, die versuchen ihre Gegner als Kranke (islamophob)oder Rassisten kaltzustellen, zwingen sie Bücher vom Markt zu nehmen, schüchtern Politiker und Schulleiter ein und dirigieren Einwanderer(kinder)/Moslems als ihre Truppe, - so wie Ministerpräs. Erdogan das 1998 in Antalya angekündigt hat (”Unsere Minarette=Bajonette, Moscheen=Kasernen, unsere Gläubigen=Armeen”) und wie er das im Verein mit der türkischen Lügenfälscherpresse Hürriyet (mit frei erfundenem Nazi-Bezin-Hausanzünder) nach dem Brand in Ludwigshafen vorgeführt hat . . .
    - Das muss man ERDOGAN erstmal nachmachen : Im eigenen Land MEIN KAMPF zum Bestseller werden lassen, nach der gleichen antisemitischen Logik IM TAL DER WÖLFE Millionen im Kino zeigen lassen ( das muss man tolerieren rief die Radio-, FR-,SZ- und TV-Linke auch hier,es geht ja nur gegen die Amis ) , den PABST mit Hitler vergleichen ohne seine Kritik lassen, wie seine Vorgänger die Kurden wieder mit Panzern zur ZWANGS-Assimilation treiben und in KÖLN von der Bühne in die deutsche Gesellschaft rufen “Assimilation ein Menschheitsverbrechen”. - War der Mann mal in Yad Vashem oder Auschwitz?
    - ACHIM

    - Dr. I. E., 16.10.2004 :
    Eine kritische Auseinandersetzung mit der Lehre des Islam galt in der DEUTSCHEN Presse meist als unerwünscht und selbst auf akademischer Ebene hielt sich die Forschung zu diesem Thema meist sehr bedeckt. Daran änderte sich auch während der Weimarer Republik nicht sehr viel. Erst im Dritten Reich erfuhr der Islam in Deutschland eine nachhaltige Aufwertung. Die “kämpferische”, “männliche” und “judenfeindliche” Ausrichtung der Lehre Allahs wirkte damals auf manche Zeitgenossen wie eine orientalische Version der NS-Ideologie. Umgekehrt fand der Nationalsozialismus im Mittleren Osten einen e n o r m e n Widerhall. Eine dezidierte Auseinandersetzung mit den Grundwerten des Islam fand während der gesamten Zeit des Dritten Reiches nie statt. Gestaltete sich schon während der wilhelminischen Kaiserzeit ein kritisches Hinterfragen des islamischen Wertekanons als ausgesprochen schwierig, so war dies im Dritten Reich nahezu unmöglich. In der NS-Literatur wurden vor allem die “erstaunlichen Gemeinsamkeiten zwischen Islam und Nationalsozialismus“ hervorgehoben. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang auch der Auftrag des SS-Reichsführers Himmler, “… einmal feststellen zu lassen, aufgrund welcher Koranstellen die Mohammedaner der Ansicht sind, dass der Führer im Koran bereits vorausgesagt und beauftragt sei, das Werk des Propheten (Mohammed, Anm. d. Vf.) zu vollenden, da wir diese Gedanken sehr wohl in der mohammedanischen Bevölkerung, vor allem aber bei unseren eigenen mohammedanischen Truppen brauchen können”.
    SCHADE DASS ICH JETZT NICHT NOCH A T A T Ü R Ks KRITISCHE ANSICHT ÜBER DEN ISLAM ZUR HAND HABE

  2. Nachtrag : Immerhin hat die Kinderbeauftragte (? o. so. ähnl.) der Tükei bestätigend kritisiert “der Film (Im Tal der Wölfe) ist Marke Hitler”… währen Faruk Cen vom dt. Institut für TÜRKEISTUDIEN vor der versammelten Universitätsmannschaft DU den Druck und Spitzenverkauf von Hitlers MEIN KAMPF in der Türkei rechtfertigte mit “die müssen sich doch auch darauf vorbereiten, soetwas zu verhindern”. - Da fehlen einem die die passenden Urteils- oder Schimpfworte. - Bei nächster Gelegenheit steht er natürlich wieder zur “Integration” mit auf der Bühne wie in Düsseldorf Jan. 2007 und lächelt beifällig, wenn dumme Deutsche zusammen mit der WDR-Moderatorin hetzen, man könne eigentlich nichts besonderes gegen den “islamischen” Terrorismus machen und eigentlich seien ja die USA die Verursacher. -
    - Ja auch das ist eine Art von Integration, nämlich unter deutsch-völkisch und türk-islamischen antiwestimperialistschen, letztlich antizivilisatorischen Vorzeichen, - und ganz ohne Rassismus, Neonazis und Grauem Wolf !

  3. @ GerdA Schür:

    Propaganda und falsche medien, sind typische werkzeuge der sogenannten “westlichen welt”.

    leider schreiben immer die stärkeren die geschichte.

    der film “IM TAL DER WÖLFE” basiert auf einer ganz geringen warheit, das wirklich eine türkische kaserene von den amerikanern eingenommen wurde, dass stimmt.
    und der rest ist einfach nur hollywood. da spielt sogar der bösewicht von titanic mit.

    gegen eins muss ich mich massiv wehren… ich habe viele freunde in der türkei … und keiner hat mir erzählt
    das mein KAMPF bestseller ist….

    ich glaub zur zeit ist es wieder orhan pamuk…..

    bitte kümmert ihr euch doch um eure eigenen probleme, anstatt immer den bösen islam staat für alles die schuld zugeben.
    die geschichte hat schon immer gezeigt das engländer, franzosen, deutsche, juden. amerikaner die brutalsten und hinterhältigtsen verbrachen begangen haben die diese welt je gesehn hat

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll