In eigener Sache, Gravatare und Ausblick

16. September 2008 | Von E. S. | Kategorie: Feuilleton | Keine Kommentare | Artikel versenden

Ich werde aller Voraussicht nach bis zur 41. Kalenderwoche (06.10.2008) nicht mehr dazu kommen, JurBlog zu akutalisieren. Leider fehlt mir trotz vieler interessanter Themen und Entwicklungen die Zeit. Die Kommentarfunktion bleibt aber offen. Ich vertraue einfach mal den JurBlog Stammlesern und -kommentatoren.

Appropos Kommentare: Ab sofort - vielleicht ist es einigen bereits aufgefallen - erscheint rechts oben an jedem Kommentar ein (unikat) Monster für jeden Kommentator. Wer sein Monster nicht mag oder sich für hübscher hält, kann sich bei www.gravatar.com ein Account anlegen und dort ein Bildchen von sich oder irgendeine Grafik hochladen. Es dauert nur fünf Minuten.

Die dort hinterlegte Grafik erscheint nach einer viertel Stunde an stelle des Monsters auf JurBlog und auf allen anderen Seiten, die gravatare unterstützen (es nicht wenige und es werden immer mehr!). Die kleinen Bildchen sollen laut den Gravatar-Initiatoren mehr Persönlichkeit in Diskussionen bringen und die Wiedererkennbarkeit von Kommentatoren erleichtern, da man sich an ein Bild eher erinnere als an einen Nicknamen. Na dann mal sehen … Ach, noch ein letzter Hinweis zu den Monstern: Ich hatte keinerlei Einfluss auf deren Aussehen. Bitte nicht persönlich nehmen ;)

Nach der Pause geht es in gewohnter Manier weiter. Außerdem sind ein Paar neue Projekte geplant, die hoffentlich im Frühjahr 2009 online gehen werden. Bis dahin!

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Keine Kommentare möglich.

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll