Projectplace erleichtert Projektarbeit

25. Januar 2009 | Von E. S. | Kategorie: Gastbeiträge | Ein Kommentar | Artikel versenden

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Blogbetreiber mit mehreren Autoren kennen das Problem: Wenn die einzelnen Autoren mal an verschiedenen Orten unterwegs sind oder grundsätzlich von unterschiedlichen Orten aus arbeiten, wird die Kooperation deutlich beeinflusst. Um den Stand der Dinge zu erfahren, muss man dutzende Telefonate führen, E-Mail schreiben, evtl. den Zuständigkeitsbereich eines Redakteurs erneut schildern, Lösungsvorschläge für diverse Probleme finden etc. Nicht leicht also, ein Team erfolgreich durch ein Projekt zu führen.

Projectplace“, eine webbasierte Projektmanagementsoftware, kann dem Durcheinander ein Ende setzen. Dabei können sich bei der free-Version bis zu drei Personen kostenlos einloggen und sich einen Überblick über den Stand des Projekts verschaffen. Die Shoutbox auf der Hauptseite erleichtert die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern.

Projectplace

Projectplace

Die einzelnen Werkzeuge zur Projektsteuerung erscheinen im Hinblick auf Collaboration recht praktisch, da man deutlich und klar Aufgabenbereiche einsehen und zuweisen kann. Das Dokumentenmanagement erleichtert das ablegen und kommentieren von Dokumenten. Das Herzstück eines jeden Projekts, die To-Do-Liste, ist ebenfalls praktisch aufgebaut. Der E-Mail-Ereignisbericht gewährleistet mit wenigen Mausklickst, dass alle auf dem Laufenden bleiben und den Stand der Dinge erfahren. Schließlich sei da noch die Möglichkeit genannt, Online-Meetings abzuhalten.

Projectplace ist allerdings nur dann von Nutzen, wenn die einzelnen Akteure sich akribisch an die Vorgaben halten und den Entwicklungs- und Fortschrittsstand eintragen. Als Laie muss man sich aber zuerst mit der breiten Spanne der Möglichkeiten vertraut machen, bevor man überhaupt mit der Arbeit beginnen kann. Die Vielfältigkeit der verschiedenen Werkzeuge addiert mit den zahlreichen subsumierten Funktionen überhäufen die Nutzer mit so vielen Optionen, dass man mit Sicherheit einige Zeit zum Lernen dieses Projektplanungssoftwares aufwenden muss. Als Gegenmaßnahme werden jedoch Schulungen angeboten, die die Projektmitglieder auf die Arbeit mit der Software vorbereiten sollen, Videos, die eine gute Einführung bieten und auch Online-Demos, die die Funktionsweise von Projectplace erläutern.

„Projectplace“, Europas Marktführer in Sachen Online-Service für Projektmanagement, wird nach eigenen Angaben weltweit von über 400.000 Nutzern verwendet, zum größtenteil IT-Unternehmen oder IT-Bereiche großer Firmen. Dennoch muss jeder ein und für sich entscheiden, ob ihm dieser Online-Service liegt oder nicht. Letztendlich kann man sich auch manchmal normalerweise einfache Angelegenheiten mit solchen „Vereinfachungsservices“ unnötig erschweren, vor allem, wenn diese einen komplexen Aufbau haben.

Einmal eingewöhnt und liebgewonnen kann man sich mit Projectplace aber viel Arbeit abnehmen lassen. Besonders die kostenlose Version mit bis zu drei Nutzern und einem Monat Laufzet dürfte für kleinere und kurze Projekte interessant sein, Projectplace auszuprobieren.

B. Altas - Duisburg, 21.01.2009

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Habe schon einiges drüber gelesen und finde die Idee sehr gelungen und werde es mir in den nächsten Wochen noch einmal genauer anschauen!

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll