Zeit ist reif für deutsch-türkisches Arte

15. August 2006 | Von E. S. | Kategorie: Leitartikel | Ein Kommentar | Artikel versenden

Deutsch-Türken begrüßen die Pläne von ARD und ZDF einen eigenen Sender für Zuwanderer einzurichten. Der digitale Spartenkanal soll drei bis vier Stunden täglich auf Sendung gehen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Türkischen Gemeinde in Deutschland hervor, die nun einen Sieben-Punkte-Plan vorgelegt hat. Dessen Ziel soll sein, durch Medienkonsum kein Nebeneinander, sondern mehr Miteinander zu erzeugen.

… Als Beitrag zur Integration müssten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland mehr Programme zum Thema Partizipation ausgestrahlt werden. Bislang redeten die deutschen Medien mehr über Migranten als mit ihnen. Das deutsche Fernsehen müsse ein integrierendes Bild der Lebensweise von Einwanderern zeichnen, indem es mehr über die Alltagsrealität der Migranten in Deutschland berichte. Ebenso müsse der gesellschaftliche Erfolg von Zuwanderern, die beispielsweise als Arzt oder Richter tätig sind, im Fernsehen seinen Platz finden.

Das Thema Migration dürfe jedoch nicht in Nischenprogramme abgeschoben werden oder auf einzelne Genres beschränkt bleiben, sondern soll in allen Sendeformaten, ob Nachrichtensendung oder Spielfilm, thematisiert werden. Dazu müssten die Rundfunkanstalten verstärkt Migranten vor und hinter der Kamera einsetzen. Fernsehmoderatoren und Schauspieler mit Migrationshintergrund sollen in Erscheinung treten, um die Vielschichtigkeit der multikulturellen Bevölkerung Deutschlands widerzuspiegeln. Dabei dürften die Schauspieler jedoch nicht auf die Repräsentation des Themas Migration festgelegt sein, sondern personelle Präsenz in anderen Sach- und Unterhaltungsformaten erhalten und positiv besetzte Rollen einnehmen. …

Quelle: ka-news

Ekrem Senol - Köln, 15.08.2006

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Au weia, was ist seit anderthalb Jahren aus dem schönen Projekt geworden. Was ist aus dem Wort zum Freitag geworden.
    Immerhin gibt eine solche Sendung : jeden Sonntag von 15:50 bis 16:30, Wiederholung am Dienstag um 13:30 im WDR :
    http://www.cosmo-tv.de

    Manchmal legt die Redaktion eine denkpause ein und berichtet die ganze Sendung lang nur über ein Fußballspiel, manchmal muß die Sendung auch langweiligen Sportsendungen und Pferderennen weichen, aber es werden auch brisante Themen aufgespießt.
    Die Moderatoren erwähnen a eine tägliche Radiosendung am Vormittag, aber mit dem Fortschritt der elektronischen Unterhaltungsmedien kann man Radiosendungen nur in einem Umkreis von 50 km empfangen und nicht aus dem Ausland. Aber ergänzt doch diese Mitteilung.uch

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll