Deutsche Jugend ohne Gott

17. Dezember 2006 | Von E. S. | Kategorie: Leitartikel | Keine Kommentare | Artikel versenden

Wer glaubt schon an das Jüngste Gericht? Und wer ist überhaupt noch religiös? Ganz unterschiedlich lauten die Antworten, wenn man junge Europäer danach fragt, wie sie es denn mit der Religion halten. Der Würzburger Religionspädagoge Hans-Georg Ziebertz und sein Team haben das getan.

… und heraus kam, daß nur 23 Prozent der deutschen Jugendlichen aus einem religiösen Elternhaus kommen und sich als religiös bezeichnen. Bei den Türken sind es 81, bei den Polen 80 Prozent.

Auffallend ist, daß die Studie auch einen Zusammenhang zwischen Religiosität und Gewaltbereitschaft behauptet. So äußern in Deutschland nur 3,5 Prozent der männlichen und 0,7 Prozent der weiblichen Jugendlichen, sie seien unter Umständen bereit, Gewalt gegen Sachen oder gar Personen anzuwenden. In Polen sagen das 22 Prozent der jungen Männer, in Irland 17, in Kroatien 13 und in der Türkei 11,1 Prozent.

„Gewaltbereite Jugendliche finden in autoritären, religiösen Strukturen einen Partner mit ähnlichen Denkmustern“, meint Ziebertz. … So äußern sich von den in Deutschland lebenden jungen Türken nur noch 7,6 Prozent gewaltbereit. (Quelle: FAZ)

Ekrem Senol - Köln, 17.12.2006

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Keine Kommentare möglich.

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll