Bündüskünzlürümt

6. August 2007 | Von E. S. | Kategorie: Feuilleton | Keine Kommentare | Artikel versenden

Der Wettbewerb für das neue Botschaftsgebäude der Türkei ist entschieden. Der eine Flügel symbolisiere den Orient, der andere den Okzident, so sieht es der Architekt. So soll man auf einen Blick erkennen, dass dies die türkische Botschaft ist. Als ihr Entwurf in der vergangenen Woche bekannt wurde, schimpfte Hürriyet: „Das Botschaftsprojekt ist zum Gespött der Leute in Deutschland geworden.“ Denn die „B.Z.“ hatte den modernen Bau wegen seiner zwei Flügel und seines gläsernen Atriums mit dem Bundeskanzleramt verglichen:

Die Türkei zeigt ihre Pläne für die neue Botschaft in Berlin – und die sieht fast genauso aus wie der Amtssitz von Kanzlerin Merkel. Berlin bekommt ein Bündüskünzlürümt.

Ekrem Senol - Köln, 06.08.2007

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Keine Kommentare möglich.

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll