Infobrief von der Schule: Bitte schicken Sie Ihre Töchter nicht mit Kopftüchern in die Schule

26. Oktober 2007 | Von E. S. | Kategorie: Gesellschaft | Ein Kommentar | Artikel versenden

Immer mehr Schulen fordern muslimische Eltern auf, ihre Töchter ohne Kopftuch in die Schule zu schicken. Teilweise wird versucht, das Kopftuchtragen durch Bekleidungsvorschriften in Schulordnungen zu unterbinden, teilweise durch “freiwillige” Verzichtserklärungen bei der Anmeldung in eine Schule. Es gibt auch Schulen, die durch Infobriefe auf mögliche Probleme aufmerksam machen und das ganze als eine Bitte im Sinne des Kindes formulieren. Im folgenden ein solcher Infobrief an die Eltern von Schülerinnen einer Grundschule:

Infobrief einer Grundschule

Grundsätzlich hat eine Muslima, sofern sie glaubhaft darlegen kann, dass sie das Kopftuch aufgrund ihrer persönlichen religiösen Überzeugung trägt, ein Recht auf das Tragen eines Kopftuches. Doch dürfte bei einem Grundschulkind die Glaubhaftmachung wesentlich schwerer fallen als bei einem Erwachsenen. Schade ist lediglich die Realität, dass Kopftuchträgerinnen sich tatsächlich der Gefahr aussetzen, ausgegrenzt und isoliert zu werden.

Eine sachliche Debatte in der Kopftuchfrage in der Öffentlichkeit, würde zumindest dazu beitragen, dass Ausgrenzungsfälle sowie Beweggründe für solche Infobriefe in Zukunft wegfallen. Die Anerkennung des Kopftuchs als eine religiöse Vorschrift, dass von der Religionsfreiheit gedeckt ist, gehört ebenso dazu wie die Anerkennung seitens der Muslime, dass das Kopftuchgebot für Grundschulkinder aufgrund des jungen Alters nicht gilt.

Getreu dem Motto und im übertragenen Sinne hat man zugegebenermaßen das Gefühl, dass manche Muslime versuchen, päpstlicher zu sein, als der Papst. Entsprechend ist dann auch die teilweise verständliche Gegenreaktion der Mehrheitsgesellschaft. Wer versucht, widerlegbare und nicht haltbare Vorstellungen - wie Grundschulkinder mit Kopftüchern - durchzusetzen, darf keine Toleranz und Akzeptanz erwarten. Das geht nur mit guten Argumenten und Sachlichkeit. Möchte man Grundschulkindern Kopftücher aufsetzen, ist man in keiner guten Position, etwas zu fordern.

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] Infobrief von der Schule: Bitte schicken Sie Ihre Töchter nicht mit Kopftüchern in die Sch… [...]

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll