Aus der Wahlkampfveranstaltung der hessischen CDU

17. Januar 2008 | Von E. S. | Kategorie: Politik | 2 Kommentare | Artikel versenden

In Dreieichenhain zeigte Koch sich wie gewohnt ruhig, routiniert und rhetorisch gewandt: Es könne nicht sein, dass alte Menschen sich nach 17 Uhr nicht mehr aus dem Haus trauten. Das Publikum, darunter sehr viele Rentner, klatschte. Das war um 20 Uhr 42. (Quelle: Stefan Säemann in der Frankfurter Rundschau vom 16.01.2008)

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich kann als CDU-Mitglied weder den Populismus des Herrn Koch noch in weiten Teilen die Politik der K0aliti0n in Berlin verstehen.

    Herrlich, wie leicht sich das Wahlkampfgeplapper ad absurdum führen lässt.

  2. [...] ihre Forderungen nach Verschärfungen der Gesetze. Es könne nicht sein, dass man sich nach 17:00 Uhr nicht mehr aus dem Haus [...]

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll