Der Brand in Ludwigshafen - Voreiliger Ausschluss fremdenfeindlicher Motive

5. Februar 2008 | Von E. S. | Kategorie: Politik | 58 Kommentare | Artikel versenden

Posta vom 05.02.08Die Bilder vom Hausbrand in Ludwigshafen sind schrecklich. Eltern werfen in Panik ihre Kinder aus den Fenstern und springen hinterher. Es kommen insgesamt neun Menschen ums Leben, fünf davon Kinder. Mehr als 60 Menschen wurden teilweise schwer verletzt. Unweigerlich kommen Erinnerungen an Mölln und Solingen auf. Rheinland-Pfalz’ Ministerpräsident Kurt Beck schloss aber nach Nachrichtenmeldungen eine fremdenfeindliche Tat aus. Etwas voreilig meiner Meinung nach. Dennoch hoffe ich, dass er Recht behält.

Türkische Zeitungen - zumindest einige - berichten über Aussagen von überlebenden. Danach wollen zwei Kinder 8 und 9 Jahre, einen älteren Herren gesehen haben, der sich gewaltsam Zugang zum Haus verschafft habe. Er habe im Treppenhaus mehrere Blätter (Papier) in ein dort stehendes Kinderwagen gesteckt und angezündet. Das Feuer wäre schnell groß geworden. Die beiden Kinder seien in die Wohnung ihres Opas gerannt und sie alarmiert. Anschließend seien sie mit dem Opa aus dem Haus geflüchtet. (Quelle: Titelseite der türkischen Tageszeitung Posta).

Selbstverständlich dürfen die Aussagen der beiden Kinder (8 und 9) nicht voreilig überbewertet werden. Insofern ist die Aufmachung der Posta (siehe Photo) “Sie haben die Türken verbrannt” ebenso voreilig. Allerdings muss man den Aussagen der beiden Kinder und aller anderen Spuren nachgehen und ermitteln. Anschließend - und nur dann - kann man eine fremdenfeindliche Tat ausschließen. Ein voreiliger Ausschluss einer fremdenfeindlichen Tat, scheint sich in Deutschland aber eingebürgert zu haben, wenn die Opfer Ausländer sind (siehe insbesondere Mügeln).

Der türkische Premier Erdogan jedenfalls hat türkischen Zeitungsberichten zufolge von Innenminister Wolfgang Schäuble eine schnellstmögliche und lückenlose Aufklärung gefordert.

Für die Opfer und deren Angehörigen dürfte die Ursache - ob Unglück oder Brandstiftung - egal sein. Nichts kann deren Schmerz und Trauer mildern. Dennoch möchte ich mein Beileid für die Opfer und Hinterbliebenen aussprechen.

Für die Opfer und Angehörigen des Brandes vom Sonntag, 3 Februar 2008, hat die Stadt Ludwigshafen ein Spendenkonto eingerichtet:

Konto 19 11 38 544
BLZ 545 500 10 (Sparkasse Vorderpfalz)
Bezeichnung
Stadt Ludwigshafen Brandopfer

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

58 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Mich erinnert diese Voreiligkeit doch sehr an Herrn Schäuble. Als im Sommer 2004 in Köln eine Bombe explodierte, wollte er schon kurz danach genau wissen, dass es kein ausländerfeindlicher Anschlag gewesen sei. Die Polizei hat ihm nie das Gegenteil bewiesen, zu seinem Glück. Der Fall wurde nie aufgeklärt…

  2. Es ist für die Opfer und die Angehörigen schon grausam genug. Ich finde die gesamte Berichterstattung furchtbar und absolut unwürdig. Es wird sich klären, was die Brandursache war und ob es da ein Einwirken Dritter gab. So lange sollte man mit Rücksicht auf die Angehörigen diese Spekulationen, egal in welche Richtung, unterlassen. Gestern hatte man den Eindruck, daß die TV-Teams einige Angehörige förmlich verfolgt haben um das Leid Mediengerecht rüber zu bringen. Man sollte diese Leute einfach mit ihrer Trauer in Ruhe lassen. So viel Respekt gegenüber den Hinterbliebenen ist wohl nicht zu viel verlangt.
    Es zeigt sich ganz deutlich, daß mal wieder einige aus dieser Tragödie provitieren möchten und sei es nur, indem man den politischen Gegner vergangene Vorfälle vorhalten kann. Das ist unehrlich und nicht aufrichtig. Jeder sollte sich in diesem Fall zunächst darauf beschränken den Angehörigen das Beileid auszusprechen, denn das ist momentan für diese Leute wichtiger als alle Schuldzuweisungen.

    Gruß,
    Volker

  3. Verheerender Brand in Ludwigshafen - 9 Tote, 60 Verletzte…

    Bei einem verheerenden Wohnhausbrand am Sonntag in Ludwigshafen sind bisher neun Menschen gestorben, darunter fünf Kinder.
     
    Das schwerste Feuer seit dem Zweiten Weltkrieg brach in dem vierstöckigen Wohnhaus am Sonntag gegen halb fünf am Nach…

  4. Erdogan, Solingen und der Brand in Ludwigshafen…

    Recep Tayyip Erdogan, der türkische Ministerpräsident mischt sich munter in die Ermittlungsarbeiten der deutschen Polizei ein und schürt durch seine unqualifizierten Aussagen Ängste und Ressentiments der Türken gegen uns Deutsc…

  5. so schnell brennt nicht ein haus ohne brandbeschleuniger wenn es schon beim anzünden entdeckt wurde war genug zeit. also entweder lange unentdeckt gebrannt oder brandbeschleuniger.

  6. [...] vergengenen Sonntag starben in Ludwigshafen neun Menschen, darunter fünf Kinder bei einer schrecklichen Brandkatastrophe. Die Profis des [...]

  7. Verdacht auf Brandstiftung in Ludwigshafen…

    Es ist nun der dritte Tag nach dem verheerenden Brand in Ludwigshafen. Für mich als Ludwigshafener hat die Katastrophe natürlich eine etwas andere Dimension. Letztendlich bin ich in der Stadt aufgewachsen und habe sie als Heimatstadt lieb gewonnen….

  8. Mir schießen ständig Tränen in die Augen, wenn ich davon höre, sehr und lese. Mein tiefstes Mitleid mit allen Hinterbliebenen.

    Wenn es wirklich so war, wie die beiden Kinder berichten, fragt man sich “WARUM???????”. Warum mussten allein 5 Kinder sterben, 4 Erwachsene, weitere viele Menschen schwerstens verletzt, Kinder ohne Eltern……. Was treibt Menschen zu solchen Taten??? Ich verstehe das einfach nicht. Doch, wie gesagt, wenn es so war, müssen wir alle diesem Terror Einhalt gebieten. Wir alle leben auf dieser unserer Erde und sollten diese unsere Erde als unser aller Heimat ansehen, nicht nach Ländern getrennt. Denn auch nur so können wir unsere Erde vor vielen anderen Bedrohungen, die durch uns Menschen hervorgerufen wurden, beschützen. Fangen wir endlich an global zu denken in allen Dingen.

    Sollte sich leider wieder einmal herausstellen, dass ein Rassist/ein Unmensch für dieses Geschehen verantwortlich ist, so muss er aufs schärfste verurteilt werden.
    Doch was nützt dies den Trauernden? Ihnen können wir nur unser Mitleid und unsere Hilfe zukommen lassen, so dass sie spüren, dass die Mehrheit hier diese Tat aufs stärkste verabscheut.
    Was wir auch tun können ist mehr Zivilcourage zeigen. Ich stelle immer wieder fest, dass Menschen sich nicht trauen andere anzusprechen auf Missstände, auf Demütigungen, auf Verletzungen. Damit spreche ich sowohl deutschstämmige Mitbürger als auch Mitbürger aus anderen Ländern an. Kommuniziert miteinander statt Euch mit bösen Taten gegeneinander zu provozieren. Kommuniziert mit Menschen, bei denen ihr den Verdacht habt, dass sich eine Aggression aufgebaut hat, die derjenige evtl. in solchen Taten abbaut.

    Viele, gerade junge Menschen, sind oft nur Mitläufer in einer Gruppe. Wenn man sie auf das, was sie da tun genauer anspricht, stellen sie vielleicht selbst schon fest, dass diese Dinge, Worte, Taten vollkommen pervers sind und nur zu mehr Aggressionen führen. Warum, gibt es für Euch junge Menschen keine andere Möglichkeit Eure angestaute Energie abzubauen? Ich sage hiermit nicht, dass die Tat evtl. von einem jungen Menschen oder einem älteren oder oder begangen wurde. Doch sollten sich alle einmal an der eigenen Nase fassen und sich fragen, warum sie das eine oder andere vielleicht nur gedacht haben, vielleicht auch ausgesprochen haben, vielleicht auch schon in die Tat umgesetzt haben.

    So kann es nicht weitergehen!!!

  9. @ Ingrid

    Danke für die deutlichen Worte. Kann ich uneingeschränkt zustimmen. Es ist an der Zeit, dass man mehr Zivilcourage zeigt gegen jede Form der Gewalt.

  10. …ein herzliches Beileid an die Familienangehörigen, die in Ludwigshafen 9 geliebte und geachtete Familienmitglieder verloren haben!!! Ein herzliches Beileid auch an alle türkischen Mitbürger!!!

    Vorurteile, voreiligen Beschlüsse, Anschuldigungen…das sind alles Begriffe, die gutüberdacht werden müssen, bevor sie ausgesprochen werden. Es ist nicht richtig zu sagen, es sei ein ausländerfeindlicher Anschlag gewesen! Aber genau an dieser Stelle frage ich mich, wie sich die Politiker so sicher sein können, dass “KEINE AUSLÄNDERFEINDLICHEN MOTIVE” vorliegen, wenn doch die Ermittlungen gar nicht abgeschlossen sind????????

    Es ist einfacher für die Politiker, alle Schuld und Verantwortung abzuweisen!

    Natürlich ist es schwer, zu gestehen, dass immernoch einige Kinder und Enkelkinder der NS-Zeit es nicht geschafft haben, ihre Köpfe von ihrem karnkhaften Gedankengut zubefreien!!!

    Sehr traurig! Sehr!

    Die 9 Menschen, die qualvoll gestorben sind, das waren MENSCHEN!!!!

    Wann wird es mich treffen?

  11. Dieser Brand hat die türkische sowie auch die deutsche Gemeinde in Ludwigshafen schwer getroffen. Das Kurt Beck von vornherein einen Ausländerfeindlichen Anschlag ausschließt ist völliger Schwachsinn und total unangebracht, wenn man bedenkt das das Türkische Cafe das sich im Erdgeschoss befand, bis vor ca. 15 Jahren noch von einem Pächter gepachtet wurde, der einer Nationalsozialistischen Gruppe angehörte. Ebenso ist es allgemein bekannt, das sich alle Nazis in Ludwigshafen dort getroffen haben. Zudem ist es nicht wahr, das in Ludwigshafen bisher keine rassistischen Anschläge statgefunden habe. Im Jahr 2000, sind ungefähr 20 Neonazis in ein türkisches Cafe im Stadtteil Hemshof, bewaffnet mit Baseballschlägern eingedrungen. Es gab eine verheerende Schlägerei, bei der es auch viele Schwerverletzte gab. Da dieser Stadtteil überwiegend von Ausländern bewohnt wird, hat sich in rasender Geschwindigkeit eine zivile Gruppe gebildet, die die Neonazis auf eigene Faust vertrieben hat, weil die Deutsche Polzei erst 1 Stunde später aintraf.
    Also Herr Beck, mit Ihrer Aussage haben sie wohl jede Menge Wähler für die Zukunft verloren. Ich hoffe von ganzem Herzen, das es sich NICHT um einen Anschlag handelt, denn falls das der Fall wäre, sollte man die Ausländische Gemeinde nicht unterschätzen.
    Allen Familien mein herzlichstes Beileid.

  12. Natürlich ist das eine tragische Sache, aber ich empfinde die Reaktion von Präsident Erdogan doch etwas unangebracht. Anscheinend denkt man dort dass die Deutschen nicht richtig ermitteln können, oder warum sollte man türkische Brandspezialisten extra nach Deutschland schicken? Eingreiffen können die eh nicht, nur daneben stehen und zugucken. Ob das die Ermittlungen wirklich weiter bringt?

  13. @ Flo

    Vielleicht hat er sich ja von dieser Nachricht hier verrückt machen lassen. :)

  14. Es sterben laut offizieller Brandstatistik jedes Jahr rund 600 Menschen bei knapp 200.000 registrierten Bränden.
    Dass unter den 200.000 Häusern nun eines mit vorwiegend ausländischen Mitmenschen bewohnt war sagt erst ein mal überhaupt gar nichts.
    Ich finde es schrecklich, wie undifferenziert in diesem Land mit vielen Dingen umgegangen wird. Es ist genauso bescheuert zu sagen, dass ein rechtsextremer Hintergrund auszuschließen ist (Beck) wie einen solchen Hintergrund von vornherein annzunehmen, nur weil keine “Blutsdeutschen” im Haus gelebt haben.

    Doch selbst wenn wir in politischen Dimensionen denken, müssen wir darauf bedacht sein die Probleme gemeinsam und gleichermaßen zu lösen. Wenn man von den Deutschen fordert die nationale Maske abzunehmen, muss man ebenfalls beachten dass in diesem Fall die türkischen Mitbürger sich nicht primär aus Nächstenliebe solidarisieren - sondern aus nationalstaatlicher Solidarität. (Würde ein von Deutschen bewohntes Haus niedergebrannt worden sein, sähe die Reaktion auf der türkischen Seite anders aus.) Das “Migrationsproblem” und der Rechtsextremismus können nur bekämpft werden, wenn beide Seiten aufeinander zugehen und die Türken wie die Deutschen nationale und rassistische Gedankenstrukturen aufgeben.

  15. @ servus

    es gibt nun mal immer verschiedene Ansichtsweisen. Das Migrationsproblem wird sich jedoch nicht in naher Zukunft ändern. leider.

  16. @ Tülay
    ” Es ist nicht richtig zu sagen, es sei ein ausländerfeindlicher Anschlag gewesen! ”

    Ist doch normal dass die Leute (Ausländer) so denken! was spricht denn dagegen??? Ich meine es kann kein Zufall mehr sein dass da aufeinmal (hintereinander)2 3 Türkenhäuser brennen.
    natürlich weiß mann es ja nicht genau!!! (Die Türken kommen ja)

  17. Hey Leute,
    Politiker die keine Ahnung haben und durch medienwirksame Auftritte dieses beweisen wollen gibt es wohl leider nicht nur in Deutschland. Die Bild(zeitung) gibt es zum aufstacheln auch in beiden Ländern.
    Wir werden nichts daran ändern, der Brand und die Opfer sind schlimm genug.
    Spendenkonto: 19 11 38 544 BLZ 545 500 10/Sparkasse Vorderpfalz / Betreff: Stadt Ludwigshafen Brandopfer

  18. “KEINE AUSLÄNDERFEINDLICHEN MOTIVE”
    Von wegen keine ausländerfeindlichen motive, sie haben schon was hinterlassen “Türken raus” Natürlich verheimlicht man es auch (deutsche Polizisten) Man hat sie ja dabei erwischt…
    Und dann sagt man “wieso übertreiben es die Türken wieso müssen sie türk. Polizisten rüber schicken” “Wieso trauen sie uns nicht?”
    soll ich ma sagen wieso.. das spar ich mir ma am besten, ist doch deutlich zu sehen!!!
    und meine Güte es ist doch normal dass die Türkei diese Sache selber klären möchte die gestorben sind sind alle die Landsleute (Türken)und ich finde nicht dass man diese Sachen/Taten schnell vergessen wird.

    Gruß EREN

  19. Liebe Leute,

    ich erinnere: Ganz Deutschland ist auf die Barrikaden gegangen, weil “nur” ein Deutscher in Antalya - ob zu Recht oder Unrecht - im Gefängnis saß.

    Und hier geht es um Menschen, vor allem Kinder, die gestorben sind.

  20. “…Ein 37-jähriger, in der Türkei geborener Mann machte laut Polizei in einem Lokal einem Feuerwehrmann Vorhaltungen und stieß ihn um. Polizeipräsident Wolfgang Fromm sagte, er bedauere es, dass es aufgrund von Negativschlagzeilen so weit gekommen sei, dass Helfern Personenschutz geleistet werden müsse, damit sie ihrer alltäglichen Arbeit nachgehen könnten. „Es geht nicht an, dass diese Menschen beleidigt, bedroht und bespuckt werden.“ Hier würden „Retter zu Tätern gemacht“….”

    Das ist wirklich bitter. Ich kann nur noch ein mal mahnen, dass beide Seiten (also auch die türkische Seite) sich mäßigen sollten bevor das noch weiter Kreise schlägt…

  21. @Eren

    ich hätte meine Meinung deutlicher erfassen sollen.
    Eren du hast mich falsch verstanden! Ich habe es nicht als richtig empfunden, dass in den Medien gesagt, wurde, dass “keine ausländerfeindlichen Motive” vorliegen würden. Denn ohne die Ermittlungen abgeschlossen zu haben, dürfen die Ermittler einen “ausländerfeimdlichen Anschlag” nicht ausschließen!!! Zumal es doch mehrere Tatsachen gibt, die für einen Anschlag sprechen, wie du auch schon erwähnt hast!!!

    Ich habe eben eine sehr interessante Aussage des Vorsitzenden des Bundes der Kriminalbeamten KLAUS JANSEN gelesen. Er habe der “Bild”-Zeitung folgendes gesagt: “Es war völlig berechtigt, dass sich die Türken seinerseits eine Einmischung in den Fall Marco verbeten haben. Aber jetzt sollten sie sich auch bitte nicht in diesen Fall einmischen.”

    Ich finde es eine Unverschämtheit den Tod von 9 unschuldigen Menschen mit einem jungen Mann, der eine sexuelle Misshandlung vorgenommen haben soll, miteinander zu vergleichen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es ist aufjedenfall notwendig gewesen, dass die Türkei türkische Ermittler nach Deutschland geschickt hat.
    Auch wenn wir in Deutschland als “Fremde” leben und Steuern zahlen, sind wir keine “Ausgestoßene” unseres Landes. Unser Land wird nichts dem Zufall überlassen werden wollen, da in Ludwigshafen 5 Kinder und 4 junge Erwachsene Menschen qualvoll im Brand ums Leben gekommen sind! Erst recht ist es erforderlich, dass die Türkei dieser Angelegenheit nach geht, wenn sogar ein Vorsitzender der Kriminalbeamten eine “an die schmerzgrenze gehende” und mit “KONSEQUENZEN verbundene” Aussage macht!!!!

  22. Also ich find es auch schrecklich was Passiert ist lebe auch seit meiner Geburt in Ludwigshafen, und war auch an diesem Tag auch in der Nähe vom Besagten Haus .
    Trotdem finde ich das Blöd was die Türken da ab lassen besonders das mit dem Feuerwehrman wo verprügelt wurde nur weil er sein Leben für andere Reskiert .
    Komischer weise haben sogar Deutsche Pasanten Mit geholfen die Leute Teilweise zu entfernen .Doch von Ihren Lanz Leuten hab ich gross keinen gesehn der Hilfe Geleistet hat.Alle im sicheren Eck stehn sehn sonst nix . dann wird man als Deutscher schon wieder als Rechts bezeichnet wenn man Hilfe leistet
    Ich vermute das die Beiden Kinder im Hausflur gezündelt haben . Nach dem Umzug waren noch Sanitäter und eine Menge Polizisten in der Nähe wer ist so verückt(oder Blöd ) und legt da dann Feuer ??? naja
    Trotzdem ist es eine schlimme sache und Hoffe das es ziemlich schnell aufgeklärt wird .

    ps : Mein aufrichtiges Beileid an die Opfer der Katastrophe.

  23. Und es geht noch viel weiter :

    Bombendrohung in Ludwigshafen

  24. ich kann nicht nachvollziehen warum immer die Vorfälle mit Moslems so ausarten! ich kenne eigentlich keine andere Bevölkerungsgruppe, die aus einem solchen Eregnis direkt wiederversucht einen Vorteil zu schlagen und den Deutschen ein schlechtes gewissen machen will. Die deutschen retter haben ihr möglichstes getan! die deutschen behörden haben ein spendenkonto eingerichtet und gespendet! die deutschen haben ihre fasnacht in Ludwigshafen abgesagt und damit für viele menschen die vorbereitungen von monaten uzunichte gemacht, vielleicht damit auch auf einnahmen für vereine u.ä. verzichtet. was sollen wir denn noch tun??? bei allem respekt vor den menschlichen opfern der katastrophe-was soll man denn noch machen? die art, wie hier vorgegangen wird ist bedrückend. man hat den eindruck es wurde darauf gewartet, dass so etwas passiert, damit man wieder mal drauf rumhacken kann, dass eine kleine bevölkerungsruppe es für nötig hält ab und zu anschläge zu verüben. ich empfinde es als ein werkzeug des terrorismus und hetze, wie die sache ausgeschlachtet wird ohne dass fakten vorliegen. wer und wie sollte sich ein rechter in ein haus mit 60 !! türken schleichen um einen brand zu legen? ich befrüchte, dass durch diese sache der fremdenhass erst recht angestachelt wird und die fronten total verhärten. das geht meines erachtens dann auf die kappe der türken, die unseren ermittlern misstrauen, unglaubliche hasstiraden in ihren zeitungen veröffentlichen und uns aufgrund von spekulationen an den pranger stellen. das schlimme is nur: wir lassen es auch noch mit uns machen, anstatt mal ein klares machtwort zu sprechen. nach den übergriffen (schlägerei, anspucken udw) gegenüber den helfern müssten wir unsere umterstützung eigentlich sofort einstellen. wenn sie schon gutachter und polizei aus der türkei einfliegen lassen, können sie auch gleich aufräumtrupps mitbringen und sich selbst um die aufräumarbeiten kümmern! vielleicht nehmen die dann auch gleich die straffälligen mit zurück in ihr land. als es um den prozess von marco W ging hieß es von türkischer seite nur:haltet euch da raus, das ist unsere sache! soviel zum thema objektivität. leider hat das ganze mit objektivität nichts mehr zu tun. hier wird den rettungskräften vorgeworfen sie seien zu spät gewesen! ich glaube in der Türkei auf dem land hätte den brand gar keiner bemerkt und wenn hätten sie wohl mit ein paar wassereimern angefangen zu löschen. das ist alles so traurig, und ein schlag ins gesicht für alle deutschen, die um integration bemüht sind und auch für die Moslems, die versuchen , sich hier anzupassen und sich was aufzubauen.durch den hass der uns hier von einem grossteil der türken entgegengebracht wird, wird die arbeit von jahren im bereich der integration wieder zunichte gemacht.

  25. Ich kann deine Emotionalität verstehen, Tülay, aber je höher die Türkei jetzt wie Wellen schwappen lässt, desto höher schwappt es auch wieder zurück.
    Vielleicht ist es berechtigt, türkische Spezialisten nach Deutschland zu schicken und vielleicht ist es auch teilweise berechtigt, dass türkische Medien vor einem neuen Solingen warnen.
    Doch nur wenn man die Berechtigung hat, etwas zu tun, heißt dies noch lange nicht, dass es auch das Beste ist, so zu handeln.
    Denn auf diesem Weg befinden wir uns leicht in einem Teufelskreislauf, der “Auge und Auge, Zahn um Zahn”-mäßig alles nur noch schlimmer werden lässt.
    Wahre Stärke und Größe hätte die Türkei bewiesen, wenn sie nicht “die Deutschen” unter Generalverdacht gestellt hätte und Nazis mit Polizisten und Feuerwehrmännern und am besten alle Deutschen in einen Topf schmeißt, sondern wenn die Türkei den Vorfall - so schmerzhaft und schrecklich er auch sein mag - differenziert betrachtet hätte, und Erdogan gesagt hätte: “Es ist ein grausamer und schrecklicher Tag für die Freunde und Angehörige, aber wir vertrauen dem deutschen Rechtsstaat diese unmenschliche Tat oder diesen schrecklichen Unfall aufzuklären.”

    DAS wäre Größe und DAS wäre richtig.
    Alles andere ist Machtspielerei, Nationale Aufhetzerei, und Unruhestiftung. Und noch mehr Disharmonie sollte man der deutsch-türkischen Gesellschaft nicht mehr zumuten.

  26. Zitat:*Es ist erforderlich das die Türkei Ermittler schickt*

    Wenn du das glaubst dann musst du noch mal zur Schule gehen. Türkische Ermittler haben hier genau 0 zu sagen, es ist eine politische Geste unserer Regierung das zuzulassen.

    Was kann denn eure Polizei ausser Foltern?

    Ich möchte eine gesunde Einstellung des Australischen Regierungschefs zitieren, Worte die ein Deutscher so scheinbar nicht sagen darf:

    Prime Minister John Howard - Australia

    Muslims who want to live under Islamic Sharia law were told on Wednesday to get out of Australia ,
    as the government targeted radicals in a bid to head off potential terror attacks.

    Separately, Howard angered some Australian Muslims on Wednesday by saying he supported
    spy agencies monitoring the nation’s mosques. Quote: ‘IMMIGRANTS, NOT AUSTRALIANS, MUST ADAPT.

    Take It Or Leave It. I am tired of this nation worrying about whether we are offending some
    individual or their culture. Since the terrorist attacks on Bali ,
    we have experienced a surge in patriotism by the majority of Australians.’

    ‘This culture has been developed over two centuries of struggles, trials and victories by millions
    of men and women who have sought freedom’

    ‘We speak mainly ENGLISH, not Spanish, Lebanese, Arabic, Chinese, Japanese, Russian,
    or any other language. Therefore, if you wish to become part of our society .
    Learn the language!’

    ‘Most Australians believe in God. This is not some Christian, right wing, political push,
    but a fact, because Christian men and women, on Christian principles, founded this nation,
    and this is clearly documented. It is certainly appropriate to display it on the walls of our
    schools. If God offends you, then I suggest you consider another part of the world as your new home,
    because God is part of our culture.’

    ‘We will accept your beliefs, and will not question why. All we ask is that you accept ours,
    and live in harmony and peaceful enjoyment with us.’

    ‘This is OUR COUNTRY, OUR LAND, and OUR LIFESTYLE, and we will allow you every opportunity to
    enjoy all this. But once you are done complaining, whining, and griping about Our Flag, Our Pledge,
    Our Christian beliefs, or Our Way of Life, I highly encourage you take advantage of one other
    great Australian freedom,

    ‘THE RIGHT TO LEAVE’.’

    ‘If you aren’t happy here then LEAVE. We didn’t force you to come here. You asked to be here.
    So accept the country YOU accepted.’

    Endlich mal ein Regierungschef der weiss worauf es ankommt, und es auch ausspricht!

    Wer einen Feuerwehrmann angreift hat nicht das Recht unsere Gastfreundschaft zu geniesen!

  27. Hier möchte ich einmal den migen Rettern der Ludwigshafener Feuerwehr mein dickes Lob aussprechen! Sie haben zeitnah und kompetent ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt um die immerhin 47 Menschen zu retten! Ich finde man sollte hier auch einmal an die nervliche Belastung dieser Männer denken, die in der ständigen Angst leben mussten, nicht mehr rechtzeitig zu den eingeschlossenen Brandopfern durchzukommen und ob das Gebäude überhaut noch den Einsatz aushält ohne zusammenzubrechen! Diese Männer haben ein Riesenlob verdient und keine Prügel! Und all denen, die den Feuerwehrleuten ins Gesicht gespuckt oder sie geschlagen haben kann ich nur sagen: Schämt Euch in Grund und Boden! Das haben diese Retter nicht verdient! Jungs macht weiter so! Ihr seid Spitze!

  28. @EREN

    Naja ist meine Meinung wo ich vertrete so wie die Türken ihre vertreten.
    fakt ist : keine anzeichen von Branbeschleuniger bis jetzt, kein Anschlags Anzeichen bisher festgestellt .
    ich war da und sie ????
    Waren sie da ? haben sie Geholfen ? haben sie es gesehn ??? Bevor man urteilt sollte man es Auch Vertretten Können
    Also erst mal nach denken , bevor so Kommentare kommen
    das Mit den Kinder war nur eine vermutung(siehe jugendliche wo den Feuerwehr man verprügelten ) , genau so wie alles andere hier .
    Aber ist ja egal da ja eh immer die Deutschen schuld sind Prellbock usw . Naja ist nun mal Passiert und läst sich nicht rückgängig machen .

    Kein Beweis das es ein Deutscher war , Kein Beweis das es überhaupt einer war , könnte auch nur ein Unfall Gewesen sein wie so vieles auch . 200 000 Brände mit Totes Opfer und schreit Nach denen jemand? wars da auch EIN Deutscher ???
    Schreit jemand

    Dumm Sterben ?? Klasse Super Kommentar da sieht man mal wieder , manch einer Verträgt keine Kritik.

  29. War Klar Aber moslems sind ja so Brav da kriegste die Tür net zu lol War Klar, mal ne dumm Frage warum biste dann Nach Deutschland wenn du ja angeblich weist das wir nazi gene haben ?? ist doch mal wieder ein widerspruch an sich ,
    Sag ja Alle sind Brav , noch was war eine Haus und nicht 2oder 3 ;) also By by Darf ein deutsche in der Türkei eine Kirche Bauen ??? wie lang würde die dan stehn ?? keine 5 minuten

  30. @Eren
    Da kommt in dir der emotionale Türke durch, der sich nur durch beschimpfungen wehren kann, wie arm, das ist bei allen von euch so. Erbärmliche Erziehung….
    Wer sagt denn das die Wörter deutsche an das Haus geschrieben haben?? warum haben die Kider nicht gezündelt?? Alles wieder von sich schieben!! Immer den Fehler bei anderen suchen!!
    Was Ihr könnt ist immer nur dazustehen und “Nazis” zu rufen. Was anderes könnt Ihr in eurem erbärmlichen Leben hier nicht. Die Unterewanderung wird noch gestoppt. Das werdet Ihr noch sehen.

  31. Hab ja nie behauptet das dies anders war Mag ja sein .
    Aber man soll sich nie das eine mit dem anderen verbinden,
    Warum sind nur frauen und Kinder gestorben ???
    Wo waren die Männer ???
    Einer hatte die Mut und rettete ein Kind in dem er es aus dem Fenster warf´. und seine eigene Starben . Hut ab vor dem Mann . hat meine vollen Respect .
    Sag mir mal Wo die Ganzen Männer waren ????? wenn da 60 im Haus gewesen sein sollten ?? kein Toter man und auserdem . Andere geschichten interesieren mich nicht weil ich das Leider nicht mit bekommen hab da wo angeblich die Polizisten beweise vertuscht haben sollen .. da kann ich leider nicht mit reden .

  32. ich nicht ^^ sagte doch man soll das eine nicht mit dem anderen Verbinden , ich hab ganz bestimmt nicht darum gebeten , da war ich noch lang nicht geplant ;)
    Also schlechter vergleich .
    und bitte las die Beleidigung ^^ ich machs ja auch nicht ,
    Ist so wie es ist können jetzt auch nix dran ändern .
    Also warten wir ab was die ermitlungen bringen danach können wir gern weiter machen . ich rassitisch bin ich sicher nicht ^^ Kanste dir hab eingige sehr guten Türkische Kollegen und mit denen komm ich super und auserdem hab ich auch eine halb schwester. jo hab ich also nix rassitich .

  33. was früher war kann keiner was dafür, der wo heut lebt zumindest die unter 60 Jährigen haben dafür keine Verantworten
    ich hab kein Hass hab ich nie erwähnt .
    wens dich ja nicht interesiert auch gut . kann mir auch egal sein . wenn du keine kritik verkraften kanst tut es mir leid aber ist nun mal so . ihr äusert euch wir äusern uns also wo ist dann das Problem ??
    dann darf man hier im Blog auch seine meinung nicht äusern muste dan Löschen oder sonst was.
    Wie gesagt bin weder Rechts Noch Links
    aber du hast Meine Frage noch nicht beantwortet .

    Warum starben nur Frauen Und Kinder ?? wo waren Die Männer ??
    würd mich brennend interessieren .

  34. Was die Türkischen hohen Herren ablassen find ich schon mal dreist.
    Dann durften wir uns nicht einmischen bei Marco aus Ülzen aber die Türkischen herrschaften wollen bei uns in der Suppe mit kochen so geht das schon mal garnicht.
    Menschenrecht hin und her da kehren sie besser erst mal den Dreck vor der eigenen Tür!

    Das Deutsche Helfer und Polizisten geschlagen und bespuck werden hört man das sie sowas in der Türkei machen? Nein denn da geht gleich ab in den Knast.
    Ich frage mich was diese spinner überhaupt hier wollen Mentalität hin oder her Anstand hat von denen keiner.

    Den Türkischen Schmierblättern würd ich es schon mal untersagen Unwahrheiten zu drucken und die guten Islamist mit sowas noch aufbringen. (Islam ist ja Fried liebend wie sie immer sagen, sehe ich hier leider nicht)

    Vor 2 Jahren hatte man den fall nicht weiter verfolgt als es Brante warum ?
    Alle kamen aus Anatolien wo es noch die Blutrache gibt.
    Die Kinder sagen aus es war ein Schwarzharriger Mann
    wieviel Deutesche gibt es mit schwarzen Harren und gibt es nicht ebensoviel Ausländische mitbürger?

    Warum schlagen die Suchhunde nicht dort an wo es allen anschein nach anfangen hat zu brennen?
    Wie alt waren die Kinder die den bösen Mann geshen haben?
    Kinder in diesem alter Kogeln auch gerne mal schließlich waren wir alle mal klein und wissen was man so sagt wenn man in dem alter Mist gebaut hat.

    Ich lasse mich überraschen was dabei heraus kommt.

  35. @Kreuzritter
    srry, ich hab dich erst neu gesehen dass du etwas geschriebn hast!
    Dann möchte ich ma deine Fragen beantworten
    “Wer sagt denn das die Wörter deutsche an das Haus geschrieben haben?? ”

    Das waren bestimmt die Männer wa? :D :D :D

    Dann ma eine Rückfrage: Was denken Sie denn wer das war?

  36. Habe im Fernsehen eine junge deutsche Frau gesehen, die sagt, dass sie ihren Türkei-Urlaub wegen dem Fall “MARCO” storniert hat, stattdessen geht sie lieber nach Thailand Urlaub machen.
    KLAR!!! Damit unterstützt sie dann die KINDERPROSTITUTION und den FRAUENHANDEL, das ist doch viel besser als in der Türkei Urlaub zu machen.
    WAS FÜR EINE IRONIE…

    Mein herzliches Beileid an die Verwandten und Angehörigen!!!
    An die Opfer: Ruht in Frieden!!!

  37. Hr. Hofmann, sie können doch den Ludwigshafener Brand nicht mit dem Fall “Marco” vergleichen.
    Hier sind 9 Menschen, darunter 5 Kinder gestorben…

  38. @ all

    Leider muss ich zunehmend feststellen, dass die Diskussion immer mehr zu einem Abtausch ausartet. Es scheint so, als hätten sich mindestens zwei Lager gebildet, die gegeneinander versuchen Überlegenheit zu demonstrieren. Schuldzuweisungen, pauschale Verurteilungen und sogar Beschimpfungen, die ich entfernen musste, nehmen zu.

    Ich habe immer mehr das Gefühl, dass die wenigsten meine drei Artikel über den Brandfall in Ludwigshafen gelesen haben. Darin geht es in erster Linie darum, nicht auf die Schiene der Medien reinzufallen. Darin geht es darum, keine Pauschalisierungen zu betreiben. Es geht nicht um Türken, nicht um Deutsche, nicht um Muslime oder Christen. Es geht auch nicht darum, ob ein Anschlag verübt wurde oder ob es sich um ein Unfall handelt. Es geht schließlich auch nicht darum, wer wem geholfen hat. Es geht darum, dass wir uns von den Medien nicht verrückt machen lassen. Wir brauchen unsere Energie nicht gegeneinander zu vergeuden. Es gibt genug Idioten da draußen, die das bereits tun. Wir sollten die Energie für etwas gemeinsames nutzen und daraus gestärkt hervorgehen.

    Ob es die Türken wollen oder nicht und ob es die Deutschen wollen oder nicht. Eins ist klar: Wir haben nur eine Zukunft. Eine gemeinsame Zukunft! Einige Kommentare hier aber, seien sie von Türken oder Deutschen laden aber nur ein, sich gegenseitig zu hassen. Lassen wir es! Es bringt nichts. Wir müssen zusammen leben. Weder gibt es Anlass die türkische noch die deutschen Politiker oder Blätter zu verteidigen. Sie alle bauen Mist. Nicht die Bürger sollten sich für “Ihre” Politiker einsetzen sondern umgekehrt. Was die allerdings tun oder unterlassen führt leider oft dazu, dass es am Ende UNS nicht gut geht.

    Kein Türke hat hier etwas davon, wenn man “den Deutschen” etwas unterstellt und kein Deutscher, wenn er gegen die Türken schreibt. Es führt doch zu noch mehr Abneigung und Hass. Was haben wir davon? Wer hat überhaupt etwas davon? Die ersten Kommentare hier enthielten noch eine Beileidsbekundung an die Opfer. Nach nur wenigen Kommentaren ist keine Spur mehr davon übrig. Über die Opfer spricht niemand mehr. Spielt es denn wirklich eine so große Rolle, weshalb sie umgekommen sind? Wer hat irgendetwas davon, wenn es ein Anschlag war? Wer hat irgendetwas davon, wenn es ein Unfall war?

    Wir sind an einem Punkt angelangt, wo wir nur noch verlieren können. War es ein Anschlag, werden die Türken den Zeigfinger ausstrecken, war es ein Unfall, die Deutschen. An einer Solidarisierung, wo am Ende eine gemeinsame Stärke hervorgeht, sollte jeder ein großes Interesse haben und seinen Part dazu beitragen.

    Weder gibt es für Türken einen Grund auf “die Deutschen” zu zeigen, noch für Deutsche einen, um auf die Türken zu zeigen. Über 40 Jahre friedliches Zusammenleben kann niemand wegdiskutieren. Integration, Sprache, Religion, Kultur oder was auch immer sind hier irrelevant. Es sind Menschen umgekommen.

    Ich kann und werde die Kommentare hier nicht alle einzeln lesen und beurteilen können. Dazu fehlt mir ganz einfach die Zeit und irgendwann sicher auch die Kraft. Daher fordere ich alle, die hier fleißig schreiben - was mich übrigens sehr freut - einfach zu mehr Taktgefühl und Besonnenheit auf. Wer etwas auf dem Herzen hat und es los werden möchte, ist selbstverständlich willkommen und soll es auch schreiben. Nur sollte man vielleicht darauf achten nicht von “den Türken” oder von “den Deutschen” zu sprechen. Das ist definitiv falsch! Gebt euch die Mühe und formuliert es richtig. Das wäre der Anfang vom guten Ende für uns alle.

    Danke!

    Ekrem Senol

  39. @E.S
    Ware Worte sollte ja zum Diskutieren sein und nicht zum Aufruf alter Geschichten .
    Persönliche Angriffe ist man ja im grossen WWW schon gewohnt .
    Kann nur wieder geben was ich an dem Besagten tag mit eigenen Augen gesehen habe und das kann ich auch nur wieder geben .
    und solange das nicht geklärt ist wie und was da genau passiert ist wird es denk ich auch nicht besser mit den Vermutungen . Die Presse Beiderseits Übertreibt teilweise man kann auch nie alles Glauben was Zeitungen usw schreiben und erzählen .
    Es fehlen viele details wo nie in einer zeitung erschienen sind von daher können nur die Armen Opfer und die wo anwesend wahren und hilfe geleistet haben mehr erzählen .

    Vieleicht war meine Vermutung zu den Thema ja auch falsch war ja nur eine Möglichkeit von vielen,
    Aber man muss alles in Betracht ziehn den KEINER läst gern auf sich rum hacken , und beleidigen wo zu man selbst nichts kann.

    Aber Persönliche beleidigungen müssen nicht sein . hab ich nicht und werds auch nicht , ich kann nur wieder geben was meine Meinung ist wie jeder Mensch hier auch noch ist Meinungs Freiheit.
    Und wer nichts Diskutieren kann soll es halt Lassen ,
    den es bringt nichts wenn man die Meinungs Freiheit Missbraucht und es Bassierend auf Persönliche Beleidigungen
    bezieht

    MFG

  40. @E.S.

    hätte ich nicht besser sagen können. Aber du sprichst mir aus der Seele (s.o.).

    Als ich davon sprach, dass beide Seiten aufeinander zugehen und ihre nationalen und rassistischen Denkmuster aufgeben müssen, meinte ich genau eben dieses. Solange sich Türken nur mit türkischen Brandopfern solidarisieren und Mitleid zeigen und Deutsche nur von türkischen Opfern und nicht von -Menschen-opfer sprechen sind wir diesem Ziel keinen Zentimeter nähergekommen.
    Ich habe die Beschimpfungen nicht gelesen - Ekrem hat sie schnell genug entfernt - aber ich habe auch beobachtet wie emotional die Diskussion sich entwickelt hat.
    Diese Spaltung in zwei Lager ist typisch, weil bei jedem Problem, dass im Zusammenhang mit irgendeinem Migrationshintergrund steht, ist es so, dass beide Seiten sich so weit wie es nur geht voneinander wenden und mit den Finger auf den anderen zeigen.
    Und wer hat nun die Schuld? … Wie so oft beide!
    Auf deutscher Seite wurden Fehler gemacht, da es primär Aufgabe des Staates ist, für eine ausreichende und angemessene Integration zu sorgen, wenn man sich so eine hohe homogene fremde Menschenzahl ins Land holt.
    Auf der türkischen Seite wurden auch Fehler gemacht, da viele sich oft gar nicht integrieren wollten und stattdessen bemüht waren eine Parallelgesellschaft innerhalb des deutschen Staates aufzubauen.
    Das hat nun dazu geführt, dass die Spaltung zwischen Deutschen und Türken groß ist, zwischen Deutschen und anderen Ausländern, die es hier zuhauf gibt (Italiener, Amerikaner, sogar Russlanddeutsche (!) jedoch nicht.
    Deswegen möchte ich von keinem Türken mehr hier oder sonstwo hören, wie schlecht er es hier hat und wie grausam die Deutschen doch sind. Und von keinem Deutschen möchte ich ähnliche Klänge hören. Ihr seid es schließlich, die Grüne Kuschelpolitik gewählt haben (À la Multikulti 4 life - wir schmeißen alle in einen Pott und gucken einfach mal wie die Suppe schmeckt).
    Übrigens: Wundert es ernsthaft irgendeinen, dass die NPD zulauf hat? Es eine - wenn auch nicht auf dem Papier - stille Zustimmung für Roland Koch gibt? .. Mich wundert es nicht, denn die Menschen in Deutschland spüren diese Kluft und es wurmt sie. Und während sich alle Politiker links von Roland Koch darüber ausschweigen, haben die Menschen fast gar keine andere - im wahrsten Sinne des Wortes - “Wahl” als mal mit der rechten Seite zu flirten.
    Solange die Grünen z.B. so felsenfest von der friedlichen Multikulturellen Gesellschaft in Deutschland überzeugt und fasziniert sind, sind sie einfach für solche Menschen, die mit Migrationsproblemen welcher Art auch immer zu kämpfen haben unwählbar.
    Zurück zum Thema:
    Im Moment sehe ich leider ein Vernünftigkeitsgefälle zwischen Deutschen und Türken. Während deutsche Politiker durch die Bank hinweg zur Besonnenheit ermahnen, setzt Erdogan mit seinen Handlungen neue Maßstäbe der Eskalationspolitik, türkische Medien neue Maßstäbe der Dramatisierung, Pauschalisierung und Diffamierung und das türkische Volk - in Deutschland wie in der Türkei selbst - vermag sich nicht gegen diese billige Propaganda aufzulehnen sondern kotzt kollektiv in den gleichen Eimer… und das ist bitter…

  41. Aber meine Frage wurde immer noch nicht beantwortet .
    Weil ich ja wieder lese, waren 9 Menschen darunter 5 Kinder .Männer ??? Frauen und Kinder aber 0 Männer
    Aber ich denke Darauf Bekommen ich nie eine Antwort

    @Peter Hofmann

    Muss ich dir Rechte Geben als Kinder stellt man viel Dummes Zeug an , das man dan auch erst mal nicht zugibt , wir waren alle mal Kinder .

    @Banu

    Dann dürfte man Theoretisch Nirgends wo Urlaub machen .
    Ist bekanntlich ein Weltweites Problem

  42. @ banu: Hast Du ein Problem damit, ß die Deutschen die Türkei als Urlaubsland bojkottieren? Ist Dein Problem! Ich habe die Türkei auch aus meinen Reiseplänen gestrichen. Marco war ja nicht der einzige Fall, der ganz Deutschland in Erstaunen versetzt hat. Ich denke nur an den kleinen 4-jährigen Jungen, der am Strand Steine gesucht und mitgenommen hat, und dessen Vater dafür in der Türkei ins Gefängnis gewandert ist. Wo ist denn in diesem Land die Logik? Alles was die Türken tun ist gut und richtig und was die blöden ungläubigen Deutschen tun ist verwerflich und schlimm? Ich fasse es einfach nicht, wie soviel Arroganz auch noch auf Verständnis hofft! Ne, ne… bei mir ist das Verständnis abgefahren!

    Und ich verstehe auch nicht so ganz den Autor des Artikels mit den Initialen E.S.

    Wofür ist denn dieser Blog hier da, wennes nicht gerne gesehen ist, daß man seine Meinung sagt. Ich kann doch nicht schon wieder meine Meinung hinter dem Berg haltn, damit sich unsere “lieben ausländischen Mitbürger nicht auf den Schlips getreten fühlen!” Das tun die doch sowieso bei allem was irgendwie nach Kritik aussie. Schon werden wir zu Nazis und Ausländerfeinden gedgradiert. Die sollten sich vielleicht auch mal fragen warum das so ist. Wenn man sich in einem “Gastland” so aufführt, wie die es hier tun, braucht man sich nicht wundern, wenn der Ausländerhass immer größer wird und die NPD immer beliebter! Wenn wir uns in deren Heimat so aufführen würdensäßen wir schon längst wie Marco im Knast.

  43. In einem Punkt muss ich Ursula vehement Recht geben und das ist die fehlende Kritikfähigkeit vieler Türken und sogar der gesamttürkischen Gesellschaft.
    Und eine Sache muss wirklich ganz deutlich gemacht haben: Eine kritikresistente Gesellschaft die ihre eigenen religiös-kulturell-mentalitären Interessen über das Recht der Meinungsfreiheit und Presse- wie Kunstfreiheit stellt hat in einer demokratisch liberalen Gesellschaft wie der Bundesrepublik Deutschland nichts zu suchen. Punkt.

  44. [...] zu den drei Artikeln über den Brand in Ludwigshafen durchzulesen (hier, hier und hier). Nur die wenigsten sind noch in der Lage, besonnen zu reagieren. Die überwiegende Mehrheit [...]

  45. Tohmas du hast gleube ich mal keine ahnung in der Türkei gibt es viele Kirschen obwohl meist die Türken moslems sind

    Ihr seid einfach hohl, wie kann man nur Marco mit Brandall vergleichen 9 Menschen sind gestorben darunter 5 Kinder

    ps: vielleich hat Marco doch vergewaltigt

  46. @ülkü

    Also hier bestätigt sich doch gleich mal wieder was ich in einem meiner vorigen Beiträge geschrieben habe! Weso sind alle die nicht Deiner Meinung sind “Hohl”? Du hast Recht, Marco hat nichts mit dem Brand zu tun, sehr wohl aber mit Menschenrechtsverletzung! Einen 17-jährigen ein halbes Jahr schmoren lassen, ein Rechtsbruch nach dem anderen. Der Junge ist in dem halben Jahr in der Türkei im Knast auch ein Stück gestorben. Ich stelle mir nur gerade mal vor, wir hätten das mit einem türkischen Landsmann hier in Deutschland gemacht….? Da wäre das Geschrei riesengroß und schon wären wir alle wieder Nazis oder Ausländerhasser!

  47. @ Ursula Wild

    Das stöbern in diesem Blog erleichtert manchmal und baut Vorurteile ab: ;)

    Der Fall Marco W.: Die langsamen Mühlen der türkischen Justiz und die Statistik über U-Haft in Deutschland wegen sexueller Missbrauch von Kindern (§ 176 StGB)

  48. Lieber E.S.

    Für einen Juristen ist es einfach peinlich, auf die genannte Statistik zu verweisen, die sich mit der U-Haft aller Straffälligen befasst.

    Bekanntlich gelten für Jugendliche in D. nach § 72 JGG besondere, strengere Voraussetzungen für die Anordnung der U-Haft. Insofern wäre nur eine Statistik aussagekräftig, aus der sich ergibt, wieviele Jugendliche in D. wegen § 176 StGB in U-Haft waren. Ich würde vermuten, die Zahl geht gegen Null.

    Im Übrigen kann U-Haft nicht nur absolut wegen ihrer Länge als zu lang empfunden werden, sondern auch deswegen, weil es an dringendem Tatverdacht fehlt. Das war der Punkt im - wohl jetzt erledigten - Fall Marco. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein unbescholtener, nie strafrechtlich oder sonst antisozial auffälliger Jugendlicher aus wohl geordneten Mittelschichtsverhältnissen bewusst an einem Kind vergeht, ist halt äußerst gering. Das empfindet und weiß aus eigenem Weltwissen jede “deutsche Mittelschichtsfamilie” - deswegen die große Anteilnahme.

    Und hinzu kommt schließlich, dass die Verhältnismäßigkeit und die Fluchtgefahr bei der U-Haft immer von der Straferwartung abhängen. Selbst wenn der Verdacht zutreffen würde, dürfte nach dt. Recht angesichts der dann unter Erziehungsgesichtspunkten milden Umstände - Ersttäter, sozial gut integriert - die Verhängung von Jugend-Haft-Strafe ausgeschlossen sein, denn die besonderen gesetzlichen Voraussetzungen (schädliche Neigungen oder Schwere der Schuld, § 17 JGG) lägen nicht vor.

    Und noch eins: In D. gilt bekanntlich das Beschleunigungsgebot in Haftsachen, wie BVerfG und EGMR öfter klargestellt haben. (Übrigens auch für die Türkei als Mitgliedsstaat der EMRK.) Vor diesem Hintergrund ist es schlechthin nicht nachvollziehbar, wenn ein Gericht in stereotyper Weise nur einmal pro Monat das Verfahren weiterbetreibt und wenn so lange in keiner Weise gesichert ist, dass überhaupt eine prozessual verwertbare Aussage des vermeintlichen Opfers verfügbar wird.

    All diese Gründe zusammen erklären die Aufregung im Fall Marco. Und noch eins: Die offenkundig deutlich (unüberbrückbar?) andere Weltsicht der Beteiligten auf türkischer Seite, die von der einer deutschen Durchschnittsfamilie sehr weit abweicht. Insofern erhebliches Unverständnis. Das - und manches andere, z.B. der einhellig abgelehnte, weil auch allen Deutschen schlichtweg unverständliche Erdogan-Vorschlag türkischer Schulen in D. - sind für Beispiele für einen “clash of civilizations” im Alltag.

    Soviel dazu - im Übrigen sollten sich Kommentatoren vor Äußerungen hüten, die einer Verleumdung oder einer Beleidigung oder strafbaren üblen Nachrede nahekommen. Dafür genügt es bekanntlich, jemandem eine Straftat mehr oder weniger zu unterstellen, ohne dass der Untersteller selbst positiv den Wahrheitsbeweis führen könnte.

  49. @ Uticensis

    Wenn Sie sich ein bisschen länger mit dem Artikel beschäftigt hätten, hätten Sie auch die Statistiken zur U-Haft bei Jugendlichen und Heranwachsenden gesehen.

    Im Übrigen glaube ich nicht daran, dass sich die meisten über die Länge der U-Haft aufgeregt haben. Schließlich war die größte Aufregung bereits da, als Marco noch keine zwei Wochen in U-Haft befand. Die Aufregung wurde hervorgerufen durch die Medien, die von einem “harmlosen Händchenhalten” gesprochen haben, ohne dass irgendwelche Einzelheiten bekannt waren. Der “Türken-Knast” war in diesem Zusammenhang sicherlich unverhältnismäßig, die Aufregung also nachvollziehbar.

    Sicherlich dauerte die U-Haft lange und es wäre wünschenswert gewesen, wenn es zu einem schnelleren Verfahren gekommen wäre, wobei ich nicht glaube, dass das Verfahren von türkischer Seite verzögert wurde. Die gesamte Aufregung hätte aber sicherlich nur halb so groß gewesen, wenn die Medien von Anfang an sachlicher an die Sache herangetreten wären.

  50. ….und trotz aller Worte das Mitgefühl sollte den Angehörigen gelten………

    egal wie und was …es wird herauskommen was war das ist klar…..und da ist es gut das auch Türkische Ermittler mitwirken, denn nur so kann man verhindern das im nach hinein böses Blut geben wird………….

    und für alle Hitzköpfe hier …………wir ” hatten unseren Göbels schon vor vielen Jahren, was herausgekommen ist wissen wir ja auch alle….” aber falls die Herren Stimmungsmacher ( damit meine ich auch alle die, die Gerüchte in die Welt setzen wie Brandstiftung oder Kurzschluss, Stromklau oder die Vorwürfe erheben wie die Feuerwehr war zu spät usw.), die damit keinen deut besser sind als die ” Nazis ” .
    Merkt ihr eigentlich nicht wie toll man euch Steuern kann, wie leicht Ihr euch vor den Karren derjenigen Spannen lasst, die es doch besser finden wenn man sich nicht versteht ?

    Und die Feststellung das unsere wie eure Poltiker sich erstmal breit vor den Medien profilieren müssen ??? Denken wir an den Kurt Beck mit seiner Äußerung aber auch euer Erdogan der sich zu unqualifizierten Aussagen hinreissen lies und dann zurückrudern musste.

    Vielmehr sollten wir Respekt vor den Betroffenen haben die recht besonnen ( man bedenke das gerade erst Erlebte ) agieren und gar zum Glätten der Wogen beitrugen.

    So Leute gedenkt den Opfern und lasst uns zusammenrücken damit keine Kluft entsteht, aber auch der Appell ” Grenzt euch nicht selbst aus und ebnet damit den Hasspredigern Tür und Tor ………”

  51. @ Ursula

    1.Gesetz ist Gesetz man kann daran nichts ändern
    2. so viel ich weiß ist das auch in Deutschland so, wenn die Eltern des Mädchens den Jungen anzeigen wird er auch hier in Deutschland bestraft (VERGEWALTIGUNG (Marco))

    @ Thomas

    noch was, warst du überhaupt in der Türkei? Hast du jemals gesehen, dass die türkische Polizisten jemanden geschlagen haben (NEIN), ich glaub mal du verwächselst die TÜRKEN mit … .

    Ich will noch über Brandstiftung was sagen,
    einige von euch labern das haben die Kinder gemacht, ich bitte euch, wie sollen dann die Kinder gleiche Aussagen machen,denn irgendwie würde man das rauskriegen wenn die Kinder lügen würden.
    Nehmen wir an, dass die Kinder das gemacht haben mit was denn? etwa mit Brandbeschleuniger oder was ?

  52. 1. Hab ich nicht gesagt das die Kinder das Waren . Habe gesagt kann auch möglich sein das sie Gezündelt haben , es könnt alles Möglich sein noch mal zur Info.
    Ja ich war schon Da und ich muss sagen das Türken im eigenen Land viel Freundlicher und auf geschlossener sind als hier in Deutschland .
    Nein hab ich noch nicht Live gesehn ich kann in 4 wochen nicht 365 tgae im Jahr beurteilen . wenn ich nach den Medien Gehn würde ,war das schon Öfters der Fall .
    Die beiden Mädchen Haben laut Presse gesagt . zumindest gestern in Stern Tv glaub ich war das .
    Das ein Man ein stock angesteckt hätte und in den Kinderwagen Geworfen Hätte .
    2. Laut Opa von den Beiden hatten die das nicht erwähnt das ein Fremder Mann was Angesteckt hat!!!. und als Opa Raus ging Brannte auch schon Die Keller Tür . so hab ich das Gestern mit verfolgt .
    und soweit ich noch weis bzw mitbekommen habe , war der Kinderwagen nicht in der Nähe von der Keller Tür
    und mal ehrlich ein AltBau Kann Schneller ohne Brandbeschleuniger brennen als man denkt.

    Noch mal Ich bin auch kein Hasser Von Ausländer usw nur um das Noch mal Klar zustellen

  53. @ E.S. in dem Blog über Marco stehen auch einige Beiträge von mir, wr haben mit mehreren zusammen Unterschriften gesammelt, daß Marco aus türkischer Haft entlassen wird seinerzeit. Hat aber danach noch mal gut drei Monate gedauert, bis was passiert ist. Auf jeden Fall haben wir ein Freudenfest veranstaltet, als er endlich in Deutschland war.

    Und @ ülkü:

    In Deutschland wäre er wahrscheinlich mit einer Bewährungsstrafe davongekommen, zumal das englische Mädchen sich selbst laufend widersprochen hat. Am Anfang war es nur Händchenhalten, dann war es ein harmloser Flirt und wurde mit der Zeit immer großartiger, bis es zum Schluß Vergewaltigung war. Wenn ein Mädchen nicht einmal weiß, ob sie vergewaltigt wurde und ein 17-jähriger Junge fast 9 Monate dafür im Gefängnis sitzen muß und zusehends immer dünner und kranker wird, grenzt daß für mich an seelischer Folter.

    So und im Brandfall hat sich jetzt also herausgestellt, daß das Feuer im Keller ausgebrochen ist? Wo haben die Mädchen den angeblichen Brandstifter gesehen? Im Treppenhaus an der Eingangstür?? Oder vielleicht doch nicht?? Ausserdem hat man im Fernsehen gesehen, daß die Mädchen nebeneinander standen, als sie im Fernsehen ihre Aussage machten, daß sie einen Mann gesehen haben, der an der Eingangstür gestanden haben soll und einen Stock mit einem Blatt Papier daran angezündet und in den Kinderwagen geworfen haben soll!

    Egal wie es sich verhalten hat, es wird sich herausstellen. Jedenfalls konnte ich mir von Anfang an nicht vorstellen, wie jemand am hellichten Tag sich in einen Türeingang stellen könnte und einen Kinderwagen in Brand setzen, wo er doch dabei von jedem hätte gesehen werden können! Das gibt mir schon zu denken!

  54. [...] Beck, der schon kurz nach der Tat von einem fremdenfeindlichen Motiv nichts wissen wollte: «Ein voreiliger Ausschluss einer fremdenfeindlichen Tat scheint sich in Deutschland aber eingebürgert zu haben, wenn die Opfer Ausländer sind [...]

  55. Das schlimmste an der ganzen Geschichte sind die Toten.
    Das Nächste ist der Sachverhalt, das sofort die Nazikeule herausgeholt wird. Es ist noch nicht einmal geklärt wie der Brand entstand aber schon wird von einem Anschlag ausgegengen oder er wird ausgeschlossen.
    Kann nicht erst einmal ermittelt werden warum es gebrannt hat und falls die Ursache eine Brandstiftung erkennen läßt kann immer noch in jede erdenkliche Richtung ermittelt werden.

  56. [...] Informationen zu der Brandkatastrophe in Ludwigshafen sowie weitere Kommentare können Sie auf JurBlog - “dem “Blog der Dritten Generation” -  finden. Tags: 1. FC Kaiserslautern, [...]

  57. Heute habe ich im HR3 gehört das die Familien angeblich Strom heimlich von Nachbarn angezapft haben sollen!?
    Dadurch kann auch ein Feuer enstehen!

  58. @ all

    Ich bin der Letzte, der Kommentare löscht oder irgendjemandem den Mund verbieten will. Jeder hat Grundsätzlich das Recht, seine Meinung frei zu äußern. Was einige Kommentatoren sich hier allerdings erlauben, erfüllt Straftatbestände. Das kann ich weder zulassen noch möchte ich, dass das hier auf diese Art und Weise und vor allem auf diesem Niveau weitergeht.

    Ich habe mich bereits mit der Bitte um mehr Sachlichkeit bemüht, etwas mehr Ruhe rein zu bringen. Ich merke aber, dass es Einzelne sind, die eine ordentliche Diskussion unmöglich machen und auch offensichtlich nicht daran interessiert sind.

    Das eigentliche Thema, geht denen, die sich jetzt angesprochen fühlen, allem Anschein nach irgendwo vorbei. Die Themen, worüber mittlerweile diskutiert wird, hat mit dem Artikel (siehe ganz oben!) nichts mehr zu tun. Tobt euch wo anders aus!

    Von nun an werde ich jeden Kommentator, der auch nur im geringsten provokativ, abfällig, beleidigend oder unsachlich wird oder am eigentlichen Thema vorbeiredet, blockieren. Und wenn euch noch etwas am Herzen liegt, was hier eigentlich nicht reingehört: verkneift es euch!

    Die allermeisten Kommentatoren, da bin ich mir sicher, werden davon nicht betroffen sein.

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll