Muslime in Deutschland verurteilen die abscheulichen Morde in der Türkei

20. April 2007 | Von E. S. | Kategorie: Gesellschaft | 2 Kommentare | Artikel versenden

„Mit tiefem Entsetzen und Abscheu verurteilt der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) die unfassbaren Morde an drei Christen am gestrigen Mittwoch in der türkischen Stadt Malatya“, sagte der Sprecher des KRM Dr. Ayyub A Köhler am heutigen Tag. „Es gibt keine religiöse Rechtfertigung für solche Überfälle “ sagte er weiter und führte aus, „dass solche Taten niemals geduldet werden dürfen“. Er betonte, dass „der Koran das Recht auf Glaubensfreiheit im Vers 256 der zweiten Sura garantiert, wo es heisst: „Kein Zwang im Glauben““. Er sagte weiter: „Diese koranische Grundlage darf niemals in Frage gestellt werden und er endete mit der Hoffnung, „das wir der Versuchung widerstehen, das nun Christen und Muslime gegeneinander ausgespielt werden“.

Der Koordinationsrat der Muslime umfasst folgende Dach-und Spitzenverbände:

  • DITIB - Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.
  • IRD – Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland e.V.
  • VIKZ – Verband der Islamischen Kulturzentren e.V.
  • ZMD – Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Ekrem Senol - Köln, 20.04.2007

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Digg
  • Webnews
  • del.icio.us
  • Linkarena
  • Technorati
  • Google Bookmarks

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] Ein Beitrag von Ekrem Senol aus Jurblog: [...]

  2. Mehrere Mitarbeiter bei Überfall auf einen Bibel-Verlag ermordet…

    IGMG Vorsitzender Karahan verurteilt Mord als barbarische Tat
    Bei einem Überfall auf ein christliches Verlagshaus in der türkischen Stadt Malatya sind am Mittwoch drei Mitarbeiter auf grausame Weise getötet worden, darunter auch ein Deutscher. De…

 

WichtigeLinks

JurBlogEmpfehlungen

Blog'n'Roll